Solarmodule – Arten, Vor- und Nachteile

27. März 2024 | Photovoltaik

Solarmodule – welche gibt es?

Photovoltaik-Module, auch als PV-Module bekannt, sind technologische Geräte, die Solarenergie in elektrischen Strom umwandeln. Sie bestehen aus mehreren Solarzellen, die miteinander verbunden sind, um eine größere Fläche zu erzeugen und somit mehr Sonnenlicht aufzunehmen. PV-Module werden typischerweise auf Dächern installiert, um Sonnenenergie zu sammeln und in nutzbaren Strom umzuwandeln. PV-Module sind umweltfreundlich, da sie keine schädlichen Emissionen produzieren und auf Sonnenlicht als erneuerbare Energiequelle angewiesen sind. Die Lebensdauer von PV-Modulen beträgt in der Regel 25-30 Jahre, wobei die Leistung im Laufe der Zeit leicht abnimmt. Es ist jedoch wichtig, die Module regelmäßig zu warten und zu reinigen, um ihre Effizienz zu maximieren. Mit der steigenden Nachfrage nach erneuerbarer Energie nehmen auch die Innovationen im Bereich der PV-Module zu, um ihre Leistung und Effizienz weiter zu verbessern.

pv-module

Einige der bekanntesten Photovoltaikmodule:

  • Monokristalline Photovoltaikmodule
  • Polykristalline Photovoltaikmodule
  • Dünnschicht-Photovoltaikmodule
  • Bifaziale Photovoltaikmodule
  • Glas-Glas-Photovoltaikmodule
  • Flexible Photovoltaikmodule
  • Aufdach-Photovoltaikmodule
  • Indach-Photovoltaikmodule

Mono­kristalline Solarmodule

Monokristalline Photovoltaik-Module bestehen aus Siliziumkristallen, die alle in die gleiche Richtung ausgerichtet sind und damit eine hohe Reinheit aufweisen. Diese Art von Modulen zeichnen sich durch ihre hohe Effizienz aus, da sie einen hohen Wirkungsgrad haben und somit mehr Solarstrom pro Fläche erzeugen können als andere Arten von Photovoltaik-Modulen.

Monokristalline PV-Module

Vorteile

Unabhängigkeit von Energieversorgern

Mit einem Speicher können Sie den tagsüber produzierten Strom speichern und auch nachts nutzen, was Ihre Abhängigkeit von Energieversorgern verringert.

Langlebigkeit

Monokristalline Module haben eine lange Lebensdauer bis zu 25 Jahre oder mehr.

Bessere Leistung bei schwachem Licht

Monokristalline Module können auch bei bewölktem Himmel und schwachen Lichtverhältnissen Strom erzeugen.

Nachteile

r
Empfindlichkeit gegenüber Verschattung

Empfindlicher, weil sie alle in die gleiche Richtung ausgerichtet sind und eine Unterbrechung des Sonnenlichts auf einer Zelle die Leistung des gesamten Moduls beeinträchtigen kann.

r
Hoher Preis

Monokristalline Module sind tendenziell teurer als andere Module, aufgrund des aufwändigen Herstellungsprozesses.

r
Verwundbarkeit

Aufgrund ihrer empfindlichen Struktur sind monokristalline Module anfälliger für Schäden durch äußere Einwirkungen wie Hagel oder Stöße.

Poly­kristalline Solarmodule

Polykristalline Photovoltaik-Module bestehen aus mehreren kleinen Kristallen, die unterschiedliche Orientierungen haben. Sie gehören zu den gängigsten Arten von Photovoltaik-Modulen auf dem Markt.

Polykristalline PV-Module

Vorteile

Kosten

Polykristalline Module sind in der Regel günstiger in der Herstellung als monokristalline Module

Effizienz

Die Effizienz von polykristallinen Modulen hat sich in den letzten Jahren verbessert und kann je nach Hersteller ähnlich sein wie die von monokristallinen Modulen.

Farbauswahl

Polykristalline Module sind in verschiedenen Farben erhältlich, was sie ästhetisch ansprechender für einige Gebäude macht.

Nachteile

r
Effizienz

Obwohl die Effizienz von polykristallinen Modulen gestiegen ist, sind monokristalline Module immer noch etwas effizienter.

r
Platzbedarf

Polykristalline Module benötigen mehr Platz pro installierter Leistung im Vergleich zu monokristallinen Modulen.

r
Leistung

Die Leistung von polykristallinen Modulen kann bei hohen Temperaturen oder schwachem Licht etwas niedriger sein als die von monokristallinen Modulen.

Dünn­schicht Solarmodule

Dünnschicht-Photovoltaikmodule sind dünnere und flexiblere Solarzellen, die im Vergleich zu herkömmlichen kristallinen Silizium-Solarzellen weniger Material benötigen. Sie bestehen aus einer dünnen Schicht eines photovoltaischen Materials wie amorphem Silizium, Cadmiumtellurid oder Kupfer-Indium-Gallium-Selenid auf einem Substratmaterial wie Glas oder flexiblem Kunststoff.

Vorteile

Geringere Materialkosten

Da weniger Material benötigt wird, sind Dünnschichtmodule in der Herstellung oft kostengünstiger.

Flexible Anwendungsmöglichkeiten

Aufgrund ihrer Flexibilität können Dünnschichtmodule auch auf gebogenen oder unebenen Oberflächen eingesetzt werden.

Gute Leistung bei diffuser Sonneneinstrahlung

Dünnschichtmodule können besser mit diffuser und indirekter Sonneneinstrahlung umgehen als kristalline Solarzellen.

Nachteile

r
Niedrigerer Wirkungsgrad

Dünnschichtmodule haben in der Regel einen niedrigeren Wirkungsgrad als kristalline Solarzellen – sie erzeugen weniger Strom pro Fläche.

r
Kürzere Lebensdauer von Modulen

Die Lebensdauer von Dünnschichtmodulen ist in der Regel kürzer als die von monokristallinen oder polykristallinen Solarzellen.

r
Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen

Dünnschichtmodule können empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen sein.

Bifaziale Solarmodule

Bifaziale Photovoltaikmodule sind Solarmodule, die sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite Sonnenlicht absorbieren und in Strom umwandeln können. Dies ermöglicht eine höhere Energieausbeute im Vergleich zu einseitigen Photovoltaikmodulen.

Vorteile

Höhere Energieausbeute

Da die Module sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite Sonnenlicht absorbieren können, erzeugen sie mehr Strom.

Flexibilität bei der Installation

Bifaziale Module können z. B. auf flachen Oberflächen oder auf stehende Montagesysteme installiert werden, um die Gesamtleistung zu maximieren.

Bessere Leistung bei diffusem Licht

Bifaziale Module können auch bei bewölktem Wetter oder diffusen Lichtverhältnissen effizienter arbeiten.

Nachteile

r
Höhere Anschaffungskosten

Bifaziale Module sind in der Regel teurer als einseitige Module, was die Gesamtkosten einer Solaranlage erhöhen kann.

r
Zusätzliche Montagekosten

Bifaziale Module erfordern sorgfältige Planung und Installation, was zusätzliche Kosten verursachen kann.

r
Wartungsaufwand

Bifaziale Module können auf beiden Seiten schmutzig werden und erfordern daher häufigere Reinigung für optimale Leistung.

Glas-Glas Solarmodule

Glas-Glas PV-Module sind Solarmodule, bei denen sowohl die Vorder- als auch die Rückseite mit Glas abgedeckt sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen PV-Modulen, bei denen die Rückseite aus Kunststoff besteht, bieten Glas-Glas-Module eine höhere Stabilität und Langlebigkeit. Insgesamt bieten Glas-Glas PV-Module aufgrund ihrer überlegenen Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit eine attraktive Option für Projekte, bei denen Qualität und Ästhetik im Vordergrund stehen.

Vorteile

Langlebigkeit

Aufgrund der doppelten Glasabdeckung sind Glas-Glas-Module widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen. Sie können eine längere Lebensdauer haben als herkömmliche PV-Module.

Bessere Leistung

Glas-Glas-Module haben eine bessere Wärmeleitung und sind weniger anfällig für Degradation.

Ästhetik

Glas-Glas-Module haben eine höhere Transparenz und ein eleganteres Erscheinungsbild, was sie zu einer attraktiven Option für architektonisch anspruchsvolle Projekte macht.

Nachteile

r
Kosten

Glas-Glas-Module sind in der Regel teurer als herkömmliche PV-Module aufgrund der höheren Materialkosten und des aufwändigeren Herstellungsprozesses.

r
Gewicht

Aufgrund der doppelten Glasabdeckung sind Glas-Glas-Module schwerer als herkömmliche PV-Module, was die Installationskosten erhöhen kann.

r
Bruchgefahr

Glas-Glas-Module sind anfälliger für Glasbruch als herkömmliche PV-Module, was zu höheren Wartungskosten führen kann.

Solaranlagen mit Glas-Glas Full Black Modulen

6 kWp Solaranlage

inkl. 5,12 kWh Speicher

14.999 €1

statt 21.800 €

  • 14x AIKO Solar Glas/Glas Full Black Module mit 445 Watt
  • Hybrid-Wechselrichter Kostal Plenticore G2 inkl. selbstlernendes Schattenmanagement
  • 5,12 kWh Speicher von BYD
  • u. v. m.

10 kWp Solaranlage

inkl. 7,68 kWh Speicher

19.999 €1

statt 29.000 €

  • 23x AIKO Solar Glas/Glas Full Black Module mit 445 Watt
  • Hybrid-Wechselrichter Kostal Plenticore G2 inkl. selbstlernendes Schattenmanagement
  • 7,68 kWh Speicher von BYD
  • u. v. m.

Weitere interessante Beiträge

Photovoltaik Komplettanlage

Photovoltaik Komplettanlage – was gehört alles dazu? PV-Module, Montagesysteme, Wechselrichter und noch einiges mehr.
Photovoltaik Module

Was kostet eine Solaranlage?

Preise für Solaranlagen und unsere aktuelle Angebote. Informieren Sie sich über die Förderung, Umsatzsteuer und Ausrichtung.